Pflegeimmobilien sind eine Kapitalanlage für die Zukunft

AlexanderStein / Pixabay

Bereits seit längerer Zeit ist zu beobachten, dass sich die Demographie in der Bevölkerung  verschiebt. Die Menschen werden in der Regel durch eine bessere medizinische Versorgung älter, zusätzlich werden weniger Kinder geboren. Der Bedarf der Bevölkerung mit einem höheren Durchschnittsalter ist natürlich auch ein anderer, als diese bei einer jungen Bevölkerungsstruktur der Fall wäre.

Wir können Sie von diesem Trend profitieren?

Sie können als Anleger, der in eine sichere, langfristige Anlage investieren möchte profititieren indem Sie in Pflegeimmobilien investieren. Der Bedarf der älteren Menschen an diesen Pflegeeinrichtung ist eine langfristige Situation, bei der die Nachfrage noch steigen wird. Es gibt verschiedene Anlageformen in Pflegeimmobilien die wir Ihnen kurz vorstellen möchten:

Förderungswürde Pflegeimmobilien

Als förderungswürdige Immobilien bezeichnet man Investitionen wenn es sich dabei um stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, Hospize oder auch psychatrische Einrichtungen handelt. Diese Einrichtungen lohnen sich ganz besonders wenn Sie in den Investitionsbereich der Pflegeimmobilien einsteigen möchten. Dieser Bereich ist mittlerweile auch für Privatkunden zugänglich, und Sie können über diesen Weg einzelne Einheiten einer Pflegeimmobilie erwerben.

Nicht förderungswürdige Immobilien

Bei den nicht förderungswürdigen Immobilien handelt es sich z.B. um betreutes Wohnen, verschiedene Wohnformen des altersgerechten Wohnens und auch das sogenannte Service-Wohnen. Bei dieser Formm der Pflegeimmobilien werden die Kosten komplett von den Bewohnern getragen und sind daher nicht förderungswürdig.

Warum sind Pflegeimmobilien so sicher?

Es handelt sich bei den förderungswürdigen Pflegeimmobilien um Anlagen, mit denen Sie eine staatlich gesicherte Mieteinnahme erwirtschaften, daher ist diese Anlageform auch so sicher. Ihr Kapital bleibt zu 100% erhalten, da Sie in den Pachtverträgen immer eine Klausel für einen 100%igen Inflationsschutz verankert haben. Daher handelt es sich hierbei um eine Anlageform bei der die Rendite und die Sicherheit gut zusammenspielen.

Die richtige Anlage für Ihre Pflegeimmobilie finden

Da der Markt mittlerweile recht breit ist, sollten Sie zur Auswahl des richtigen Objektes auf kompetente Fachleute vertrauen. Wir empfehlen Ihnen daher die Seite über Pflegeimmobilien als Kapitalanlage zu besuchen. Hier erhalten Sie auch weiterführende Informationen wie z.B. Berechnungsbeispiele zur Finanzierung und den damit verbundenen Renditeaussichten. Ebenfalls stehen Ihnen hier kompetente Ansprechpartner für einen persönlichen Kontakt zur Verfügung.

Unser Fazit zu Pflegeimmobilien als Kapitalanlage:

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage eignen sich für alle Personen, die Ihr Investitonskapital langfristig, sicher und gewinnbringend anlegen möchten. Vor allem wenn man eher imobillienorientiert ist und bereits über eine selbstgenutzte eigene Immobilie verfügt ist die Investition in Pflegeimmobilien eine interessante Variante der Geldanlage.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: